fitness

Sportliche Aktivtäten als Ausgleich zum Bürojob

Von Montag bis Freitag von 8:00 – 17:00 Uhr oder länger im Büro, dazu Familie und Freunde, Hobbys – im Arbeitsalltag kann Sport schnell zu kurz kommen. Dabei ist es gerade bei Bürotätigkeiten wichtig, einen gesunden, aktiven Ausgleich zu finden. Denn Sport hält nicht nur fit und beugt einigen Erkrankungen vor, sondern hilft auch beim Abschalten und Entspannen. Es lohnt sich also, den inneren Schweinehund zu überwinden – wir stellen einige günstige sportliche Möglichkeiten vor.
 

Alleine Sport treiben – nur die eigene Motivation und Vorliebe entscheidet

Der Vorteil von allein betriebenen sportlichen Aktivitäten ist klar: Nur Sie allein entscheiden, wann Sie wie viel machen. Das kann jedoch auch schnell zum Nachteil werden, wenn Sie niemand motiviert. Setzen Sie sich daher immer kleine, realistische Ziele – und belohnen Sie sich ruhig, wenn Sie ein Etappenziel erreicht haben.

  • Laufen: Alles, was Sie zum Laufen benötigen, sind ein paar vernünftige Sportschuhe. Wann Sie laufen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab – für einige ist es der aktive Start in den Tag, andere gleichen den harten Arbeitstag mit einer abendlichen Joggingrunde aus. Laufen kann man praktisch überall – vielleicht erkunden Sie am Anfang Ihre nähere Umgebung und finden so ein paar schöne Strecken.

 

  • Radfahren: Abhängig vom Arbeitsweg und Arbeitsort lässt sich Radfahren perfekt in den Alltag integrieren. Statt mit Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln fahren Sie einfach mit dem Fahrrad zur Arbeit. Idealerweise haben Sie am Arbeitsplatz die Möglichkeit zu duschen oder zumindest zu waschen und Wechselkleidung anzuziehen.

 

  • Schwimmen: Schwimmen erfrischt nicht nur – es belastet auch die Gelenke wesentlich weniger als andere Sportarten. Nehmen Sie Ihre Schwimmsachen mit ins Büro und gehen Sie direkt nach der Arbeit ins Schwimmbad – so kommen Sie gar nicht erst in Versuchung, den Schwimmtag auszulassen.

 

  • Yoga: Auch Yoga können Sie ganz nach Belieben in den Alltag integrieren – Sie benötigen lediglich etwas Ruhe und eine Yogamatte. Für Anfänger ist es empfehlenswert, zunächst einen Kurs zu besuchen, um die einzelnen Übungen richtig auszuführen.

 

Mannschaftssport – fit halten in einer Gemeinschaft

Für wen allein Sport treiben nichts ist, sollte sich Gleichgesinnte suchen. Vom Fußballverein bis zum Schwimmkurs, oder aber Freunde, mit denen man gemeinsam laufen geht – die Möglichkeiten sind vielfältig. Für welche Sportart auch immer Sie sich entscheiden: Sie sollten immer Spaß dabei haben!

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *